X

accadis Studienangebot

International Business

International Business

Ihr Weg zur Führungsposition in der Weltwirtschaft: branchen­übergreifende Theorie aller Kernelemente des Manage­ments – stets angewendet auf die Praxis.

Sports Management

Sports Management

Ihr Studium für den Einstieg in das vielschichtige Geschäft der Sportindustrie. Das Ziel: Spitzenpositionen in einer zukunftsträchtigen Branche.

Marketing Media Communication

Marketing, Media and Communication

Studiengänge für kreative Köpfe mit vielfältigen beruflichen Perspektiven auf Management­ebene – strategisch, branchen- oder produktbezogen.

Health Care Management

International Health Care Management

Mit detaillierten Einblicken in die Gesundheitsbranche die eigenen Kompetenzen im Management weiterentwickeln – praxisbezogen und auf internationalem Niveau.

Programm der 3. Bad Homburger Sportmanagement-Tage 2017

sportmanagement tage mai 2017

Compliance und Governance im Sport

16. bis 17. Mai 2017 

Das Programm der Sportmanagement-Tage 2017 steht. Wie bei den erfolgreichen Konferenz-Vorgängern in 2013 und 2015 warten spannende Workshops, Vorträge und Podiumsdiskussionen mit hochkarätigen Vertretern aus Sport, Wirtschaft und Wissenschaft auf das Publikum.

VSD-Sportplatz

Am Dienstag, 16. Mai um 18:30 Uhr stellen die Adecco Stiftung, der VSD | Verband für Sportökonomie und Sportmanagement e. V. sowie die accadis Hochschule Bad Homburg im Rahmen des VSD-Sportplatz die gemeinsame Sportmanager-Studie vor. Schwerpunkte der Studie sind der Arbeitsmarkt, das Berufsbild und die Karrierewege von Sportmanagern.

Konferenztag

„Compliance und Führungskultur im Sport“ ist der Rahmen der Vorträge am Konferenz-Vormittag am Mittwoch, 17.05.2017 um 09:00 Uhr. Nach einer Begrüßung durch den Präsidenten der accadis Hochschule Bad Homburg, Professor Dr. Florian Pfeffel und Tobias Knoch, Deutsche Olympische Akdademie, DOA, folgen von 09:10 Uhr bis 09:45 Uhr spannende Keynotes:

Professor Dr. Anne Jakob, Dozentin für Wirtschaftsrecht an der accadis Hochschule Bad Homburg, spricht über Korruption im Sport – ein altes Phänomen. Bereits vor unserer Zeitrechnung wurden Bestechung und Leistungsmanipulation im Wettkampf dokumentiert. Das setzt sich bis heute fort. Weil aber Glaubwürdigkeit, Autonomie, ja das Wesen des Sports auf dem Spiel stehen, ist der Ruf nach Compliance und Good Governance im Sport mehr als gerechtfertigt. Es wird Zeit, dass Fairness als zentraler Wert des Sports endlich umgesetzt wird.

Sylvia Schenk, Vorstandsmitglied der Deutschen Olympischen Akademie, spricht zur Führungskultur und zu olympischen Werten.

Anschließend stehen um 10:00 Uhr Workshops zur Wahl: 

  • DOA | Olympia im Wandel - die Agenda 2020 in der Praxis 
    Prof. Dr. Holger Preuß (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, DOA)
    Der Workshop versucht, die vielfältigen Stakeholder der Olympischen Bewegung mit ihren Intentionen zu erfassen und zu ermitteln, wer und was die Treiber für die gegenwärtige Wahrnehmung des Leistungssports bzw. der Olympischen Spiele sind. Letztlich versuchen wir im Workshop, uns ein umfassendes Bild der Wahrnehmung zu Olympischen Spielen in Deutschland zu machen. Dabei spielt das Good Governance der Sportverbände genauso eine Rolle wie die Bemühungen des IOC, die Agenda 2020 in die Wirklichkeit umzusetzen
  • S 20 | Corporate Responsibility und Sponsoring 
    Josef Stadtfeld (S20) und Markus König (Evonik, S20)
    Der Workshop versucht, auf Basis des aktuellen Status der Arbeit des S20 – The Sponsors’ Voice e. V. interaktiv die unterschiedlichen Perspektiven der Workshopteilnehmer einzubinden. Dabei stehen Fragen zur Rolle der Corporate Responsibility (CR) im Sponsoring und die Unternehmenssicht des Sponsors im Fokus. Welche Potentiale und Risiken bestehen? Wie kann eine Verzahnung zwischen CR und Sponsoring-Entscheidungen erreicht werden? Was bedeutet dies für das Sportmanagement insgesamt?
Der Vormittag setzt sich um 11:45 Uhr fort mit dem Streitgespräch „Mehr oder weniger Regulierung|Engagement?“. Moderatorin Sylvia Schenk diskutiert mit Inka Müller-Schmäh von der Vereinigung Sportsponsoring-Anbieter (VSA) sowie dem adidas Compliance-Beauftragten Dr. Markus Kürten. Fragen aus dem Publikum sind willkommen. Während eines abschließenden Imbiss um 13:00 Uhr ist Zeit für Networking und weiterführende Gespräche.

Organisatorisches und Anmeldung

Für Erfrischungen und Snacks während der Konferenz ist gesorgt. Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es direkt vor der accadis Hochschule Bad Homburg. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie auf unserer Homepage.

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular zur Konferenz an.

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Sie erreichen uns über das Kontaktformular.

Wir freuen uns auf spannende Gespräche und Erkenntnisse!

Ihr Organisationsteam der Sportmanagement-Tage 2017
Professor Dr. Florian Pfeffel, Maria Ratz und Silvia Kribus 

#weareaccadis

Studienstandort Bad Homburg

ffm_bhg_aside

Studieren und Leben mit Flair: Der Kurort Bad Homburg und die Metropolregion Frankfurt am Main

Wer an der accadis Hochschule Betriebswirtschaft (BWL) oder Management studiert, profitiert nicht nur von praxisnahen Studiengängen und erstklassiger Betreuung, sondern auch von der gleichermaßen idyllischen und zentralen Lage der Hochschule.

Der Kurort Bad Homburg liegt nahe der Finanzmetropole Frankfurt am Main, in der zahlreiche global agierende Banken und Konzerne ihren Sitz haben. Auch die Landeshauptstadt Wiesbaden oder der Medienstandort Mainz sind schnell erreicht.

Der Studienort selbst blickt auf eine lange Tradition als Kur- und Kulturstadt zurück und verbindet seine reiche Geschichte ideal mit einer modernen Wirtschaftsstruktur. Mit seinem Kurpark, der Spielbank, Museen sowie zahlreichen Kulturveranstaltungen und Festivals bietet Bad Homburg das ganze Jahr über einen hohen Freizeitwert. Hinzu kommt durch die unmittelbare Nähe zum Taunus Natur pur direkt vor der Haustür. Auch sportlich ist die Hochschulstadt gut aufgestellt, mit Vereinen, Schwimmbädern und Wettkampfstätten. Und wem all das nicht reicht, der findet nur 20 Minuten entfernt in der Metropole Frankfurt noch viel mehr Unterhaltung, Kultur und Sport.

Auch Offenbach, Darmstadt, Hanau, Rüsselsheim und die Landeshauptstädte Wiesbaden (Hessen) und Mainz (Rheinland-Pfalz) sind nicht weit entfernt.

Bad Homburg liegt im Hochtaunuskreis mit den Städten Oberursel, Friedrichsdorf, Kronberg, Steinbach Usingen und Königstein. Angrenzend der Wetteraukreis mit Friedberg, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach und Karben, der Main-Taunus-Kreis mit Bad Soden, Eschborn, Hofheim, Kelkheim und Hattersheim sowie der Lahn-Dill-Kreis mit Wetzlar.