X

accadis Studienangebot

International Business

International Business

Ihr Weg zur Führungsposition in der Weltwirtschaft: branchen­übergreifende Theorie aller Kernelemente des Manage­ments – stets angewendet auf die Praxis.

Sports Management

Sports Management

Ihr Studium für den Einstieg in das vielschichtige Geschäft der Sportindustrie. Das Ziel: Spitzenpositionen in einer zukunftsträchtigen Branche.

Marketing Media Communication

Marketing, Media and Communication

Studiengänge für kreative Köpfe mit vielfältigen beruflichen Perspektiven auf Management­ebene – strategisch, branchen- oder produktbezogen.

Health Care Management

International Health Care Management

Mit detaillierten Einblicken in die Gesundheitsbranche die eigenen Kompetenzen im Management weiterentwickeln – praxisbezogen und auf internationalem Niveau.

24. Konferenz der European Sport Management Association (EASM) in Warschau

easm konferenz 2016

Unter dem Titel Memories and Identities in Sport Management in Europe fand vom 7. bis 10. September 2016 die 24. Konferenz der European Association for Sport Management (EASM) statt. Veranstaltungsort war Warschau, die Hauptstadt Polens. Die EASM-Konferenz war für die Sportmanagement-Forschungsgruppe der accadis Hochschule eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahresverlauf und so waren wir stolz, in diesem Jahr mit fünf Beiträgen daran teilzunehmen.

Die accadis Hochschule brachte folgende Themen ein: 

  • Metropolregionen und ihre Bedeutung in Deutschland und Europa 
    • Workshop unter Leitung von Professor Dr. Gerhard Trosien     
  • Auswirkungen im Social Media-Bereich von Spielerwechseln 
    • Federführend aktiv: Professor Dr. Florian Pfeffel und Maria Ratz
  • Imagewirkung von Jugendturnieren im Fußball 
    • Federführend aktiv: Peter Kexel und Kyung-Yiub Lee vom DFB
  • Crowdinvesting und Crowdlending als Investitionsalternativen im Fußball 
    • Maria Ratz
  • Die Arbeitsmarktsituation für Sportmanager in Deutschland
    • Präsentation von Professor Dr. Gerhard Trosien und Maria Ratz in Anwesenheit von Janine Bischoff von der Auftraggeberin der Studie, der Adecco Stiftung  

Zu allen Themen lagen Forschungsergebnisse vor und so waren wir sehr daran interessiert zu sehen, wie Teilnehmer aus aller Welt die Projekte einschätzen. Das konstruktive Feedback war in dieser Hinsicht sehr hilfreich und wir haben für das ein oder andere Thema neue Ansätze gefunden, wie wir sie weiterentwickeln können. Dies werden wir in der zukünftigen Arbeit berücksichtigen. 

Neben den eigenen Vorträgen ging es uns darum, mit bestehenden Kontakten Gespräche zu führen. Wir haben darüber hinaus viele neue Gesprächspartner gefunden. Die EASM-Konferenz ist eine einmalige Möglichkeit, das Sportmanagement-Netzwerk zu pflegen und auszubauen. Weiterhin besuchten die accadis-Vertreter zahlreiche Vorträge auf der Grundlade ihrer Arbeitsschwerpunkte. So erhielten wir einen Überblick über aktuelle Forschungsbereiche im Sportmanagement. Häufig diskutiert wurden dabei Fragen zu Bereichen aus dem Sportmarketing und -sponsoring, aber besonders Sport Governance war in Hinblick auf die Olympischen Spiele, Korruptionsvorwürfe in vielen Sportarten und weitere Skandale ein großes Thema auf der diesjährigen EASM Conference.

Noch ein paar Worte zu Warschau: Auch wenn nicht viel Zeit blieb, neben der Konferenz die Stadt im Detail zu besichtigen: eine beeindruckende Stadt, die sich in den letzten Jahren enorm entwickelt hat und die allemal einen Besuch wert ist. Eine interessante Mischung aus Geschichte und Kultur gepaart mit eindrucksvoller Architektur und einer sehenswerten Altstadt. Das Konferenz-Dinner fand im National Stadium (Narodowy) Warschau statt, das eine beeindruckende Kulisse für den Anlass bot und alle Kongressteilnehmer begeisterte.

Die Konferenz endete mit einem Ausblick auf die EASM Conference 2017 in Bern. Die accadis Hochschule freut sich darauf, auch im nächsten Jahr genauso stark mit eigenen Sportmanagement-Beiträgen vertreten zu sein.

Maria Ratz, Doktorandin der accadis Hochschule Bad Homburg



© sports-management.accadis.com   Donnerstag, 22. September 2016 13:43 Redaktion-accadis

#weareaccadis

Studienstandort Bad Homburg

ffm_bhg_aside

Studieren und Leben mit Flair: Der Kurort Bad Homburg und die Metropolregion Frankfurt am Main

Wer an der accadis Hochschule Betriebswirtschaft (BWL) oder Management studiert, profitiert nicht nur von praxisnahen Studiengängen und erstklassiger Betreuung, sondern auch von der gleichermaßen idyllischen und zentralen Lage der Hochschule.

Der Kurort Bad Homburg liegt nahe der Finanzmetropole Frankfurt am Main, in der zahlreiche global agierende Banken und Konzerne ihren Sitz haben. Auch die Landeshauptstadt Wiesbaden oder der Medienstandort Mainz sind schnell erreicht.

Der Studienort selbst blickt auf eine lange Tradition als Kur- und Kulturstadt zurück und verbindet seine reiche Geschichte ideal mit einer modernen Wirtschaftsstruktur. Mit seinem Kurpark, der Spielbank, Museen sowie zahlreichen Kulturveranstaltungen und Festivals bietet Bad Homburg das ganze Jahr über einen hohen Freizeitwert. Hinzu kommt durch die unmittelbare Nähe zum Taunus Natur pur direkt vor der Haustür. Auch sportlich ist die Hochschulstadt gut aufgestellt, mit Vereinen, Schwimmbädern und Wettkampfstätten. Und wem all das nicht reicht, der findet nur 20 Minuten entfernt in der Metropole Frankfurt noch viel mehr Unterhaltung, Kultur und Sport.

Auch Offenbach, Darmstadt, Hanau, Rüsselsheim und die Landeshauptstädte Wiesbaden (Hessen) und Mainz (Rheinland-Pfalz) sind nicht weit entfernt.

Bad Homburg liegt im Hochtaunuskreis mit den Städten Oberursel, Friedrichsdorf, Kronberg, Steinbach Usingen und Königstein. Angrenzend der Wetteraukreis mit Friedberg, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach und Karben, der Main-Taunus-Kreis mit Bad Soden, Eschborn, Hofheim, Kelkheim und Hattersheim sowie der Lahn-Dill-Kreis mit Wetzlar.